Suzuki Gebrauchtwagen in Frankfurt am Main günstig kaufen

Ihr Suzuki Gebrauchtwagen für Frankfurt am Main wartet

Für Sparfüchse in Frankfurt am Main eignet sich ein Suzuki Gebrauchtwagen, wie kaum ein anderes Fahrzeug. Der Pluspunkt liegt in der enormen Qualität und Langlebigkeit der Fahrzeuge, die oftmals auch noch über einen Allradantrieb verfügen. Auf diese Weise sind Sie für Fahrten in der Innenstadt von Frankfurt am Main sowie der Umgebung perfekt gerüstet. Jeder Gebrauchtwagen aus dem Hause Suzuki wird in unserer Meisterwerkstatt gründlich überprüft. Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung setzen wir auf unseren guten Namen und unsere erstklassige Reputation und stellen sicher, dass Ihr Suzuki für Frankfurt am Main keinerlei sichtbare oder versteckte Mängel aufweist. Des Weiteren beraten wir Sie fair und bieten Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Modellen: vom Kleinwagen über die Kompaktklasse bis hin zum SUV oder Geländewagen.

AKTUELLE Suzuki Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Suzuki Swift

Gebrauchtwagen Sofort lieferbar
Kaufpreis:
2.650,-
Differenzbesteuert

SWIFT 1.3 5D M/T CLUB

Fahrzeug-Nr. 198079| Vorlauffahrzeug
68 kW (92 PS) | Super E5 (Euro 4)
158.655 km
01.02.2009
Handschaltung
Cosmic Black Pearl Metallic
Verbrauch kombiniert: 6,2 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 140 g/km

Suzuki SX4

Gebrauchtwagen Sofort lieferbar
Kaufpreis:
7.850,-
Differenzbesteuert

SX4 1.6 5D M/T COMFORT

Fahrzeug-Nr. 198073| Vorlauffahrzeug
88 kW (120 PS) | Super E5 (Euro 5)
95.500 km
01.07.2010
Handschaltung
Galactic Gray Metallic
Verbrauch kombiniert: 7,1 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 173 g/km

Allradfahrzeug für Frankfurt am Main nur beim Autohaus Steindorf

Mit stolzen 747.000 Einwohnern ist Frankfurt am Main die unangefochtene Nummer eins Hessens und gleichzeitig die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Der Ort ist Mittelpunkt des Rhein-Main-Gebiets mit seinen 5,5 Millionen Einwohnern und einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte Deutschlands. Die besondere Bedeutung „Mainhattans“ war bereits während des Mittelalters gegeben. Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das achte Jahrhundert und zwischen 1372 und 1806 wurden hier die römisch-deutschen Kaiser gewählt und später auch gekrönt. Des Weiteren fanden hier die Tagungen des Bundesversammlung statt. Über viele Jahre war Frankfurt eine von vier freien Städten innerhalb Deutschlands und kurzzeitig sogar die flächengrößte Stadt des Landes.

Sehenswert an Frankfurt sind vor allem das Ensemble am Römerberg sowie der Kaiserdom und die Paulskirche, die sich allesamt in der Altstadt befinden. Viele der Gebäude stammen noch aus dem Mittelalter und stellen einen reizvollen Kontrast zu den zahlreichen Wolkenkratzern aus jüngerer Zeit dar. In diesem Bereich sucht Frankfurt am Main europaweit seinesgleichen. Zu den Wahrzeichen gehören auch der Eiserne Steg über den Main sowie die vielen bedeutenden Museen.

Die Wirtschaft der Stadt Frankfurt am Main ist vor allem durch die Banken gekennzeichnet. So handelte es sich in vielen Jahren statistisch gesehen um die produktivste Stadt Europas. Neben Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern haben viele internationale Unternehmen ihre Deutschland- oder Europazentralen in Frankfurt und auch Chemiekonzerne, Werbeagenturen sowie Baufirmen und Einzelhändler befinden sich vor Ort. Zuletzt ist auch die weltweit bedeutende Messe zu nennen. Erreicht wird die Stadt über den gigantischen Flughafen, der innerhalb Europas auf Rang drei rangiert. Des Weiteren halten hier Fernzüge und es kreuzen sich die Autobahnen A3 und A5. Weitere Straßenverbindungen sind die A66, A648, A661 sowie die Bundesstraßen B 3, B 8, B 40, B 43, B 44 und B 521. Frankfurt hat die größte Autodichte aller deutschen Großstädte.

Aus der Mainmetropole Frankfurt kommen viele Kundinnen und Kunden zum Autohaus Steindorf. Der Grund ist unser exzellentes Know-how und unsere rund 20-jährige Erfahrung im Bereich Allradfahrzeuge. In Mittelhessen sind wir bereits der größte Allrad-Profi und bieten selbstverständlich auch für Frankfurt am Main unseren Lieferservice an. Hinzu kommen die klassischen Werkstattleistungen wie Reparatur, HU, Inspektion oder Unfallinstandsetzung. Wenn Sie sich für einen Subaru oder Suzuki begeistern lassen, sollten wir uns kennen lernen.

SUZUKI Motor Corporation – Automobile, Motorräder und Außenbordmotoren

3,03 Millionen Fahrzeuge der Automarke SUZUKI wurden 2015 hergestellt, von mehr als 51.000 Mitarbeitern in über 24 Ländern an 35 Produktionsstandorten. Der Jahresumsatz 2015/16 betrug 3.180,7 Milliarden Yen, was eine Gewinnsteigerung gegenüber dem Vorjahr von 8,9 Prozent bedeutet. Die Aktien des Unternehmens werden an der Tokioter Börse gehandelt und sind im Nikkei 225 gelistet. Alles samt überzeugende Fakten, für die es handfeste Gründe gibt.

Das Unternehmen setzt auf die Kompetenz seiner Mitarbeiter und Markenattribute wie Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Das alles repräsentiert den „Way of Life“, der in jedem SUZUKI Neuwagen steckt. Bei Kunden besonders beliebt sind SUZUKI Geländewagen und Kleinfahrzeuge, die mit Ausstattung, Alltagstauglichkeit und Kraftstoffverbrauch punkten. Bei der Gründung des Unternehmens vor über 100 Jahren dachte aber noch niemand an Autos. Vielmehr sollten Webstühle das große Geschäft werden.

Ohne Webstuhl gäbe es so manches Automobil nicht

Gründung und Geschichte des Unternehmens beginnen in der Nähe von Hamamatsu rund 200 Kilometer südwestlich von Tokio. Dort wurde 1887 Michio SUZUKI geboren, der 1909 ein Unternehmen gründet, um Webstühle herzustellen. Die Erfolge seiner Webstühle ermöglichten 1920 den Gang an die Börse. Da zu jener Zeit in Japan eine rege Nachfrage nach Automobilen bestand, die japanische Automobilindustrie gegenüber der europäischen und amerikanischer aber rückständig war, spielte Michio SUZUKI mit dem Gedanken ebenfalls Autos zu bauen.

Dank der gut laufenden Geschäfte mit Webstühlen kaufte er 1936 einen Austin 7, den er mit seinen führenden Ingenieuren zerlegte und detailliert analysierte, um selbst als erfolgreicher Hersteller von Automobilen zu fungieren. Auf dem Ergebnis der Studien wurde ein Prototyp hergestellt, der 1937 der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Danach entstehen noch weitere Prototypen, die jedoch wegen des nahenden Zweiten Weltkriegs nie in Serie gehen und der Produktion von Munition und anderer Kriegsmaterialien zum Opfer fielen.

Der Durchbruch kommt nach dem Zweiten Weltkrieg

Nach dem Zweiten Weltkrieg wird die Produktion mit landwirtschaftlichen Maschinen, Heizlüftern und Webstühlen wieder aufgenommen. 1952 wird das erste Motorrad präsentiert, dessen Erfolg alles ändert. Zuerst wird die Produktion von Webstühlen eingestellt und das Unternehmen in SUZUKI Motor Company umbenannt. Auch das Automobil rückt wieder in den Fokus des Unternehmens. Bereits Mitte der 1950er Jahre wird mit einem Kleinwagen namens Suzulight die erste SUZUKI Limousine vorgestellt. Der Wagen wird zum Erfolg und macht das Unternehmen zum zweitgrößten Fahrzeughersteller Japans.

Da die Nachfrage stetig steigt, expandiert das Unternehmen in die USA, wo 1963 in Los Angeles eine Niederlassung gründet wird. Das Unternehmen widmet sich vor allem dem Segment der Klein- und Kleinstwagen. Während es in Europa und den USA kaum SUZUKI Gebrauchtwagen gibt, hat das Unternehmen in Japan den Markt für Kleinwagen fest im Griff. Die Eroberung der internationalen Märkte beginnt erst in den 1980er Jahren.

Kleinwagen, Kompaktklasse und SUV – ein breites Angebot für den Markt

Bis zur Exportoffensive zu Beginn der 1980er Jahre wurden sämtliche Fahrzeuge mit SUZUKI Benziner ausgerüstet, von denen die meisten über luftgekühlte Motoren verfügten. Erst mit Beginn der Exportmodelle konnten Kunden unter den SUZUKI Neuwagen zwischen SUZUKI Benziner und SUZUKI Diesel mit geringem Kraftstoffverbrauch wählen. Obwohl die Automarkte SUZUKI Automobile nahezu aller Klassen anbietet, ist sie am stärksten im Bereich der Kleinwagen und leichten Geländewagen vertreten – und das mit großem Erfolg.

Bekannte Vertreter der Klasse für Kleinwagen sind der SUZUKI Swift und der SUZUKI Celerio. Der SUZUKI Swift ist ohne Zweifel ein erfolgreiches Modell und wichtiges Standbein des Unternehmens. Der Swift ist auch aus dem Motorsport bekannt, wo er bereits viele sportliche Erfolge erzielte und eine eigene Motorsportklasse definiert. Der Kleinwagen Swift ist außerdem ein beleibtes Objekt unter den SUZUKI Gebrauchtwagen. In der Kompaktklasse bietet das Unternehmen die Modelle SUZUKI Baleno und SUZUKI SX4 S-CROSS an. Beide sind mit Diesel- und Benzinmotoren verfügbar. Der SUZUKI SX4 S-CROSS ist außerdem mit Vorderrad- und Allradantrieb erhältlich.

Trendgerecht bietet das Unternehmen seit 2015 mit dem SUZUKI VITARA auch einen SUV. Der Wagen wird in der Karosserieversion Kombi hergestellt und ist wahlweise mit Vorderrad- oder Allradantrieb erhältlich. Wie bei den meisten anderen Modellen können Kunden zwischen Benzinmotoren mit verschiedenen Leistungen und einem Dieselmotor wählen.

Nicht nur SUZUKI Neuwagen sind gefragt, wenn Autofahrer sich einen SUZUKI kaufen möchten. Manche Modelle des japanischen Motorrad- und Automobilherstellers haben es zu Kultstatus gebracht, wie zum Beispiel der leichte Geländewagen SJ. Seine Modellgeschichte reicht weit zurück und beginnt mit einem luftgekühlten SUZUKI Benziner.

Der leichte Geländewagen SUZUKI Jimny – oder einfach nur SJ

1979 feierte der leichte Geländewagen LJ 80 auf der IAA in Frankfurt am Main seine Deutschlandpremiere. Das Modell wurde bereits seit Beginn der 1970er Jahre produziert und wurde auf dem japanischen Markt als SUZUKI Jimny vertrieben. Mit Beginn der 1980er Jahre wurde der Geländewagen dann moderner und mit Benzin- und Dieselmotoren angeboten.

Bestens in Erinnerung aus den 80er Jahren ist der leichte Geländewagen SJ, der wegen seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, seiner Robustheit und ausgezeichneten Geländefähigkeit sowie Wendigkeit noch heute ein begehrtes Fahrzeug auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist. Seit Ablöse der SJ-Generation Ende der 1990er Jahre und Einführung des Nachfolgers werden alle leichten Geländewagen einheitlich unter der Modellbezeichnung SUZUKI Jimny geführt.

Der Fahrzeugtyp Geländewagen zählt gewiss nicht zu den Erfindungen des Unternehmens, dafür aber wurde ein Modell geschaffen, das sich bis heute einer ungebrochenen Anhängerschaft erfreut.

Einen SUZUKI kaufen – die Qual der Wahl

Wer sich einen SUZUKI kaufen möchte, hat es nicht leicht. Der Markt bietet viele Neuwagen, und interessante SUZUKI Gebrauchtwagen zu attraktiven Preisen. Den Kauf eines Neuwagens macht das SUZUKI Leasing besonders attraktiv, da die maßgeschneiderte SUZUKI Finanzierung auch den Kauf von Fahrzeugen mit hochwertiger Ausstattung ermöglicht. Außerdem können Kunden ihren Neuwagen konfigurieren und somit den Preis ihres neuen Fahrzeugs selbst bestimmen.

Ebenfalls interessant sind Fahrzeuge mit SUZUKI Tageszulassung, bei der Neuwagen mit hochwertiger Ausstattung unterhalb des SUZUKI Listenpreises angeboten werden. SUZUKI Tageszulassungen sind Fahrzeuge, die für einen Tag angemeldet, aber nicht im Straßenverkehr bewegt werden. Eine weitere Alternative, einen hochwertigen Wagen günstig zu kaufen sind SUZUKI Jahreswagen. Das sind Fahrzeuge, deren Erstanmeldung nicht länger als zwölf Monate zurückliegt. SUZUKI Jahreswagen werden zu günstigen Preisen unterhalb des SUZUKI Listenpreises gehandelt und bieten in der Regel ebenfalls eine hochwertige Ausstattung.

An erster Stelle bei einem Suzuki Gebrauchtwagen stehen natürlich die Rabatte. In preislicher Hinsicht sind wir überaus günstig und kommen Ihnen gerne auch durch eine Finanzierung entgegen. Sobald Sie uns entsprechendes Interesse signalisieren, spitzen wir unseren Bleistift und rechnen genau nach, wie wir Ihnen beim Kauf eines Suzuki Gebrauchtwagens in Frankfurt am Main entgegen kommen können. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass wir gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen und Ihnen hierfür einen erstklassigen Preis offerieren. Noch Fragen? Dann sind Sie bei uns genau an der richtigen Adresse. Wir schreiben Beratung groß und sind rund um die Fahrzeuge von Suzuki sowohl in Frankfurt am Main als auch in der Umgebung für Sie da.

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und erhalten Sie Benachrichtigungen direkt in Ihr Postfach. Autohaus Steindorf Aktionsangebote, Veranstaltungsmitteilungen usw.

Ich stimme der Erhebung meiner Daten zu 

  Öffnungszeiten & Kontakt

 

Montag bis Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr

Samstag
08:00 bis 13:00 Uhr
Autohaus Steindorf GmbH
Dillfeld 31
D-35576 Wetzlar/Hessen


  +49 6441 309 85 0
+49 6441 309 85 29
info@allrad24.de

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.